Home ››› | Kontakt ››› | klassik-stiftung.de ››› | HAAB ››› | GAAB ››› | Friends USA ››› english version
Hilfe für Anna Amalia
Aktuell
Der Brand
Zeichnung ›››
Hist. Gebäude ›››
Nach dem Brand

Buchverluste & Wiederbeschaffung

Buchrestaurierung

Verlust-Datenbank
Rokokosaal
Kunstwerke
Einblicke & Ausblicke
Spenden & Dank
Archiv

Historisches Gebäude

Das von Herzog Johann Wilhelm von Sachsen-Weimar (1530–1573) errichtete fürstliche Wohngebäude wurde unter Anna Amalias Regentschaft – nach einem Entwurf von August Friedrich Straßburger – im Zeitgeschmack des Rokoko zum Bibliotheksgebäude umgestaltet und öffentlich nutzbar gemacht.

Auf Anregung Johann Wolfgang von Goethes (1749–1832) und nach Skizzen des Baumeisters Johann Heinrich Gentz (1766–1811) entstand in den Jahren 1803–05 ein südlich angrenzender Verbindungsbau zwischen der Bibliothek und dem alten Stadtturm aus dem Jahre 1453.

Dieser Turm wurde von 1821 bis 1825 durch Clemens Wenzeslaus Coudray (1775–1845) und Carl Friedrich Steiner in ein Büchermagazin umgewandelt und um einen neugotischen Vorbau ergänzt. Eine Besonderheit im Turm stellt die aus dem Schloß Weida stammende Wendeltreppe (1761) dar, die Coudray mit einem neugotischen Geländer versehen und einbauen ließ.

Schließlich wurde nach Coudrays Entwurf der Kernbau um zwei Achsen nach Norden hin erweitert. Letztere Baumaßnahme prägt bis heute die Gestalt des Historischen Gebäudes der Herzogin Anna Amalia Bibliothek.

Nach dem Brand am 4.9.2004
HAAB
Foto: Markus Goldammer

Mehr zur Historie des Gebäudes finden Sie hier.
http://www.klassik-stiftung.de/haab